Über das Haus

Mit dem Namen des Landhauses ‚"Casa del Caminito‘ beziehen wir uns auf ein typisches Haus auf dem Land mit Gemüsegarten, das im vergangenen Jahrhundert erbaut und im Jahr 2010 renoviert wurde. Die ‚"Casa del Caminito" befindet sich in der Gemeinde Álora in der Provinz Málaga im bekannten Viertel Venta-Tendilla. Ihre Lage, mitten in einem typischen Gemüsegarten Áloras, erlaubt es, ein wunderschönes und einzigartiges Tal mit Zitronen-, Orangen- und anderen Obstbäumen sowie Gemüse zu erblicken; umgeben von typischen Felsformationen in der Region Málaga, unter denen ‚El Hacho‘ hervorsticht.



Generic placeholder image


Generic placeholder image

Über die Umgebung

Die Landschaft von Álora bietet dem Besucher einzigartige Aussichten. Sie ist durch ihre Vielfalt gekennzeichnet.


Generic placeholder image

Das Guadalhorce-Tal

Fruchtbares Land mit einem Hauch von Zitrusduft, gesprenkelt mit Olivenbäumen und anderen Aromen, dank des Guadalhorce-Flusses, der auch Fluss der Ruhe genannt wird, und umgeben von den steilen Gebirgszügen der Bergländer Sierra Huma, Sierra de Yeguas und El Hacho.


Generic placeholder image

Desfiladero de los Gaitanes

Ein Gebiet mit höchstem geomorphologischem Wert und einer der atemberaubendsten und außergewöhnlichsten Orte der Provinz Málaga. Es handelt sich hierbei um eine 300 Meter tiefe Schlucht, die sich der Guadalhorce-Fluss mit der Zeit in das Felsgestein des Gebiets mit dem Namen ‚El Chorro‘ zwischen den Gemeinden Álora nd Ardales gebahnt hat. An seinen Felsen schmiegt sich der berühmte Königsweg an, der seinen Namen dem Monarchen Alfons XIII. verdankt, der 1921 zur Einweihung des Staudamms des Grafen von Guadalhorce hierher kam. Bevor er majestätisch in den Desfiladero de los Gaitanes einfließt, bildet der Guadalhorce-Fluss schöne Stauseen, wie beispielsweise ‚El Chorro‘ oder der ‚Conde de Guadalhorce‘. Unweit dieses Sees befindet sich auch der sogenannte Königsstuhl. Hierbei handelt es sich um einen Sessel und einen Tisch, die in Stein gehauen sind; dort, wo Alfons XIII. die Fertigstellung der Arbeiten für den genannten Stausee unterschrieb. Bequem sitzend kann der Besucher von diesem Sessel aus das Ingenieurshaus oder das Grafenhaus, das für das Publikum gesperrt ist, auf der anderen Seite des Sees bewundern.